ferienhaeuser-international.de

Ferienhäuser weltweit entdecken

Ein eigenes Ferienhaus kaufen

Wer sich für Ferienhäuser interessiert, der hat generell eine große Auswahl hierbei. Es muss beispielsweise nicht immer Italien sein, denn jeder wird auch in Deutschland fündig. Es gibt viele beliebte Urlaubsziele wie Ost- und Nordsee. Für einen Urlaub in den Ferien ist jedoch nicht immer nur das Meer interessant, sondern es gibt auch schöne Landschaften mit Wäldern, Bergen und Seen, welche zum Erholen einladen. Ein eigenes Ferienhaus bietet dann gerade am Land viele Vorteile. Keiner muss für die Anreise in das Flugzeug steigen und die Anfahrtswege sind oft kurz. Außerhalb der Ferien kann jeder die Ferienwohnungen oder die Ferienhäuser auch vermieten. Die Immobilien stellen immer gute Anlageobjekte dar, welche von den Käufern sehr gerne genutzt wird.

Was ist für die Ferienimmobilien zu beachten?

Werden Ferienhäuser betrachtet und dann gekauft, sollte der finanzielle Rahmen gut von Interessenten geprüft werden. Nur wenige Käufer können den Kaufpreis meist direkt hinlegen und deshalb werden Immobilien dann durch Darlehen finanziert. Jeder kann sich unterschiedliche Angebote der Kreditinstitute holen und dies vergleichen. Abgesehen von dem Kaufpreis sind auch die Nebenkosten wichtig. Wichtig sind Ausgaben für Versicherungen, Renovierungsarbeiten oder Gutachten. Abhängig von der Gemeinde werden auch Kurtaxe oder Zweitwohnsitzsteuer fällig. Oft zählt das Ferienhaus dann als Zweitwohnsitz und dies muss bei der Gemeinde auch angemeldet werden. Bei vielen Kommunen oder Städten wird eben die Zweitwohnsitzsteuer fällig. Für die Zweitwohnungssteuer spielt es dann meist keine Rolle, ob die Immobilie vermietet wird oder ob Urlaub gemacht wird. Die Steuerbefreiung gibt es nur dann, wenn die Immobilien lückenlos an die Feriengäste vermietet wurden. Wenn sich das Haus in einem Wochenend- oder Ferienhausgebiet befindet, ist die Nutzung als ein dauerhafter Wohnsitz untersagt. Wird dann das Ferienhaus gesucht, dann ist meist schon ungefähr bekannt, wo sich dieses befinden soll. Viele Menschen haben dort bereits Urlaub gemacht. Meist werden die Ferien oft nochmals dort verbraucht, damit die Häuser in Ruhe besichtigt werden. Häuser und Umgebung werden damit bestens kennengelernt.

Wichtige Informationen zu dem Kauf

Damit entsprechende Ferienimmobilien gefunden werden, sollten die Freizeitmöglichkeiten vor Ort geprüft werden. Sind Kinder vorhanden, ist auch hier das entsprechende Angebot zu betrachten. Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten sollten sich oft in der Nähe befinden. Wenn das Wohnfeld in Frage kommt, sollte die Immobilie geprüft werden. Wichtig sind Anzahl der Zimmer, Wasseranschlüsse, Elektrik und Zustand des Gebäudes. Es gibt nicht nur unterschiedliche Regionen, sondern auch unterschiedliche Ferienhaustypen. Jeder findet eine Almhütte, ein Chalet, die Ferienhäuser oder sogar eine Villa. Wichtig ist dann auch, dass die Ferienhäuser nicht im Schutz der Wohngebäudeversicherung standardmäßig eingeschlossen sind. Sind Gebäude dann nicht regelmäßig bewohnt, gibt es ein höheres Risiko für einen Schaden. Oft werden Schäden auch für längere Zeiträume nicht entdeckt. Es besteht ein hohes Risiko für die Folgeschäden. Wer Ferienhäuser hat, kann sie über die Gebäudeversicherung versichern. Bei der Gebäudeversicherung ist die Prämie dann durch das hohe Schadenrisiko etwas höher. Diese Gebäudeversicherung ist dann ein sehr individueller Versicherungsschutz und deshalb können keine Pauschalangebote getroffen werden. Eine wichtige Rolle für die Prämienberechnung spielen Bauart, Baujahr und auch der Standort. Die Häuser können sich schließlich im In- oder Ausland befinden.